Warning: mysql_real_escape_string() [function.mysql-real-escape-string]: Access denied for user ''@'localhost' (using password: NO) in /home/5_197/dorfladen-st-peter.ch/public_html/wp-content/plugins/statpress/statpress.php on line 1191

Warning: mysql_real_escape_string() [function.mysql-real-escape-string]: A link to the server could not be established in /home/5_197/dorfladen-st-peter.ch/public_html/wp-content/plugins/statpress/statpress.php on line 1191

Warning: mysql_real_escape_string() [function.mysql-real-escape-string]: Access denied for user ''@'localhost' (using password: NO) in /home/5_197/dorfladen-st-peter.ch/public_html/wp-content/plugins/statpress/statpress.php on line 1194

Warning: mysql_real_escape_string() [function.mysql-real-escape-string]: A link to the server could not be established in /home/5_197/dorfladen-st-peter.ch/public_html/wp-content/plugins/statpress/statpress.php on line 1194

Warning: mysql_real_escape_string() [function.mysql-real-escape-string]: Access denied for user ''@'localhost' (using password: NO) in /home/5_197/dorfladen-st-peter.ch/public_html/wp-content/plugins/statpress/statpress.php on line 1197

Warning: mysql_real_escape_string() [function.mysql-real-escape-string]: A link to the server could not be established in /home/5_197/dorfladen-st-peter.ch/public_html/wp-content/plugins/statpress/statpress.php on line 1197
Hitsch Burkhardt | Dorfladen St. Peter Pagig - Part 2

Hitsch Burkhardt

Zum Artikel im Bündner Tagblatt vom 05. Juni 2014

Grundsätzlich sind wir sehr dankbar über die Verbreitung unseres Anliegens über die Medien. Das Bündner Tagblatt hat die Nöte des Dorfladens St. Peter-Pagig wenigstens aufgegriffen und in der Ausgabe vom 05. Juni 2014 veröffentlicht.

Allerdings bedarf der Bericht im Bündner Tagblatt vom 05. Juni 2014 der einen oder anderen Richtigstellung.

Zum Stichwort: „Ladengenossenschaft als Vorbild“.

Die Genossenschaft Dorfladen St. Peter-Pagig sah sich bereits zwei Jahre vor meiner Zeit dazu gezwungen, die Genossenschaft wegen finanzieller Probleme aufzulösen.

Danach wurde der Dorfladen privat, auf eigene Rechnung und auf eigenes Risiko von meiner Vorgängerin geführt, den ich guter Hoffnung, guter Dinge aber auch ein wenig naiv übernommen habe.

Ich führe nun den Laden auf eigene Rechnung und auf eigenes Risiko seit vier und nicht seit fünf Jahren. Wir haben per 01. Juni 2014 das fünfte Geschäftsjahr begonnen.

Die Genossenschaft Dorfladen Peist wurde meines Wissens erst nach meinem Gesuch vom 24. Dezember 2013 an den Vorstand der Grossgemeinde Arosa gegründet. Der Dorfladen in Peist wurde bis dahin ebenso auf eigene Rechnung von den Hausbesitzern geführt. Deshalb kann mir der Vorstand auch kaum empfohlen haben, mich an der Genossenschaft in Peist zu orientieren, was er auch nicht tat. Ob das sinnvoll wäre,  ist in Anbetracht der Vergangenheit des Dorfladens St. Peter-Pagig ohnehin eher fraglich.

Ebenso völlig falsch ist die Aussage, „auf ein Gesuch um regelmäßige Gemeindebeiträge wolle man vorderhand aber bewusst verzichten.“ Ein entsprechendes Gesuch wurde von der neu gegründeten Genossenschaft Dorfladen Peist sehr wohl eingereicht,  jedoch vom Vorstand zurückgewiesen. Diese Angabe stammt aus vertrauenswürdiger Quelle, nämlich aus Insider-Kreisen (Vorstandsmitglied Genossenschaft Dorfladen Peist).

Das VIP Kunden-Konzept ©

Mit dem VIP Kunden-Konzept soll das langfristige Weiterbestehen des Dorfladens in St. Peter-Pagig sichergestellt werden.

Gleichzeitig soll Ihnen als VIP-Kunde ein echter Mehrwert geboten werden. Der Umfang dieses Mehrwerts ist derzeit noch nicht absehbar und hängt im Wesentlichen von der Anzahl der VIP’s als auch von allfälligen Kooperationen ab.

Grundsätzlich werden zwei Kategorien angestrebt:

VIP-Kunde Gold und VIP-Kunde Silber

VIP-Kunde Gold

Jahresbeitrag: CHF 500.– (jährlich freiwillig einzuzahlen nach Ablauf)

Profit:

Einkaufsrabatt: 5%*

Einmaliges Willkommensgeschenk: Der Bestseller von Bodo Schäfer „Ein Hund namens Money“ als PDF-Datei im Wert von ca. CHF 29.90 – Email-Adresse erforderlich! (Damit das Buch verschenkt werden darf, möchte der Autor die Email-Adresse des Empfängers. Er wird Ihnen von Zeit zu Zeit einen Newsletter zukommen lassen, der jedoch jederzeit abbestellt werden kann, falls es nervt.)

Einmaliges Willkommensgeschenk: Kostenlose Persönlichkeits-Analyse im Wert von CHF 39.90 als PDF-Datei, die mit entsprechenden Angaben auf www.myzodiac.astro-book.info angefordert werden kann.
(Der Lizenzgeber, Helmut Ament, verschickt von Zeit zu Zeit einen Newsletter, der jedoch jederzeit abbestellt werden kann, falls es nervt.)

Auf Wunsch: Nennung und Platzierung auf www.dorfladen-st-peter.ch bei Bedarf mit Backlink und Banner (Firmenlogo).

Ansonsten werden sämtliche Daten streng vertraulich behandelt und selbstverständlich nicht an Dritte weiter gegeben.

VIP-Kunde Silber

Jahresbeitrag: CHF 250.– (jährlich freiwillig einzuzahlen nach Ablauf)

Profit:

Einkaufsrabatt: 2,5%*

Einmaliges Willkommensgeschenk: Der Bestseller von Bodo Schäfer „Ein Hund namens Money“ als PDF-Datei im Wert von ca. CHF 29.90 – Email-Adresse erforderlich! (Damit das Buch verschenkt werden darf, möchte der Autor, Bodo Schäfer, die Email-Adresse des Empfängers. Er wird Ihnen von Zeit zu Zeit einen Newsletter zukommen lassen, der jedoch jederzeit abbestellt werden kann, falls es nervt.)

Ansonsten werden Ihre Daten streng vertraulich behandelt und selbstverständlich nicht an Dritte weiter gegeben. Ehrenwort!

Hier geht’s zum VIP Kunden-Antrag (PDF)

Wie eingangs erwähnt sind weitere VIP-Specials in Planung und in Arbeit. Der Dorfladen St. Peter-Pagig möchte für Ihren „lebensrettenden“ Jahresbeitrag wirklich einen attraktiven Mehrwert bieten, der jedoch von der Anzahl der Partizipanten und ausserdem von zusätzlichen Kooperationen abhängig ist.
Bei Hinterlegung Ihrer Email-Adresse erlaubt sich der Dorfladen St. Peter-Pagig, von Zeit zu Zeit einen Newsletter (z. B. Dorfladen-Zeitung als PDF-Datei) zu versenden. Aber auch derselbe kann jederzeit abbestellt werden, falls es nervt.

 

*Der Rabatt ist nicht kumulierbar mit anderen Vergünstigungen wie AHV- und Würfel-Rabatt. Ausserdem gilt der Rabatt nicht für Gebührensäcke, Wertzeichen, Spirituosen, Tabakwaren, Zeitungen/Zeitschriften/Magazine sowie bereits herabgesetzte Produkte. Wir bitten um Verständnis.

 

Für unsere VIP-Kunden haben wir ganz bewusst ein separates Konto eröffnet.

VIP Kunden-Konto

 

Erstes Opfer der Fusion?

Liebe Medienschaffenden, liebe Geschäftspartner/innen, liebe Freundinnen und Freunde des Dorfladens St. Peter-Pagig

Seit dem Vorstandsentscheid vom 04. Februar 2014 bzw. seit dem Schreiben des Vorstandes vom 12. Februar 2014 ist klar: Per 01.01.2014 wird der Dorfladen St. Peter-Pagig von der Grossgemeinde Arosa nicht mehr finanziell unterstützt.

Waren es vor der Fusion immerhin CHF 500.– monatlich, die von der damaligen Gemeinde St. Peter-Pagig zur Verfügung gestellt worden sind, fehlen fürderhin CHF 6’000.– pro Jahr. Mit diesem Betrag konnten immerhin die Stromkosten gedeckt werden. Genau dieselben sind seit der Fusion angestiegen und werden dem Dorfladen St. Peter-Pagig wohl endgültig das Genick brechen.

Branchenkenner bestätigen, dass ein Dorfladen mit einem Jahresumsatz von CHF 450’000.– bis knapp CHF 500’000.– aus eigener Kraft unmöglich selbsttragend und überlebensfähig sein kann. Ein Insider behauptet sogar, dass auch ein kleiner Laden in ländlichen Gebieten mindestens einen Jahresumsatz von CHF 1’000’000.– erwirtschaften muss, um wirklich rentabel zu sein. Davon ist der Dorfladen St. Peter-Pagig meilenweit entfernt.

Trotz des freundlichen Entgegenkommens des Vermieters der Lokalität, rutscht der Inhaber und Betreiber des Dorfladens St. Peter-Pagig immer weiter in die roten Zahlen.

Dazu Hitsch Burkhardt: „So wie bis anhin kann es definitiv nicht länger weiter gehen. Entweder wir finden innerhalb nützlicher Frist eine nachhaltige, allseits befriedigende und praktikable Lösung, ansonsten sehe ich für den Dorfladen St. Peter-Pagig keine Perspektiven mehr. Per 30. April 2015 ist dann endgültig Schluss.“

Das wäre wirklich umso bedauernswerter und schade, weil das Lädali inmitten des Schanfigg und dem Hochwang-Ski- und Wandergebiet mit unzähligen regionalen und Bündner Spezialitäten sowie sämtlichen Produkten des täglichen Bedarfs als erste Einkaufsmöglichkeit eingangs der neuen Grossgemeinde Arosa bzw. als letzte Einkaufsmöglichkeit ausgangs derselben durchaus seine Berechtigung hat. Ausserdem gehen im Tal bis zu 140 Stellenprozente verloren. Das kann in Anbetracht des akuten Einwohnerschwundes kaum erstrebenswert sein.

Aus der Not und um diese einmalige Einkaufsmöglichkeit aufrecht zu erhalten, ist ein Konzept entstanden, das unter Umständen dem Dorfladen tatsächlich die langfristige Existenz sichern könnte.

Das Lädali-Team will mit einem schweizweit wohl einzigartigen VIP Kunden-Konzept den Dorfladen unbedingt am Leben erhalten. Ziel ist es, genügend Sympathisanten zu finden, die an dieser Idee Gefallen finden.

Damit soll zwischen der Kundschaft und dem Dorfladen eine interessante Win-Win Situation geschaffen werden.

Der VIP-Kunde Gold bezahlt jährlich CHF 500.– und erhält bei sämtlichen Einkäufen 5% Rabatt (Achtung! Ausschlüsse!)

Der VIP-Kunde Silber bezahlt jährlich CHF 250.– und erhält bei sämtlichen Einkäufen 2,5% Rabatt (Achtung Ausschlüsse!)

Weitere „Goodies“ für VIP-Kunden sind vorgesehen und in Planung. Hitsch Burkhardt betont, dass er sich diesbezüglich über Rückmeldungen freut, die „unser VIP Kunden-Konzept“ gut finden und mit einer Kooperation unterstützen möchten, z. B. mit einer Tageskarte der Aroser Bergbahnen, mit einem Gutschein für eine Gratisfahrt in das Hochwang-Skigebiet, einer kostenlosen Übernachtung in einem unserer Hotels (zwei bis drei Gutscheine, die unter den VIP-Kunden verlost werden können, reichen aus) u. ä. etc.

Wenn die Anzahl der generierten VIP-Kunden das finanzielle Soll übersteigt – was zu wünschen wäre – ist durchaus mit weiteren Attraktionen für VIP-Kunden zu rechnen.

„Wer unser Lädali regelmässig berücksichtigt, soll für seine Teilnahme als VIP-Kunde unbedingt einen Mehrwert erhalten. Der gesamte Umfang indessen ist derzeit noch unklar, da das Projekt noch in den Kinderschuhen steckt und nicht abzusehen ist, was unter dem Strich übrig bleibt bzw. welche Institutionen unser Projekt mit ihrem Anreiz für unsere VIP-Kunden unterstützen möchten. Ich würde es wirklich sehr bedauern, wenn ich aufgrund mangelnder Einkünfte nach fünf Jahren Überlebenskampf meine Geschäftstätigkeit per Ende April 2015 endgültig einstellen müsste. Alles Herzblut, alle Bemühungen und alle Investitionen wären dann für die Katz’ gewesen“ so Hitsch Burkhardt in seinem Abschlusswort.

Herzlichen Dank für Deinen Blogbeitrag, Michael

Das sind die angenehmen Überraschungen im Leben eines immer noch ums Überleben kämpfenden Dorfladens. Das Internet macht’s möglich. Plötzlich stellt sich heraus, dass ein Dir unbekannter Sympathisant im Internet in seinem Blog kostenlose Werbung für den Dorfladen St. Peter-Pagig macht. Herzlichen Dank dafür!

Darum hoffen wir umso mehr, dass Michael’s Blog rege besucht und auch gelesen wird. Mit Klick auf das Bild bist Du dabei…;-)

Herzlichst,

Dein Dorfladen St. Peter-Pagig

P. S.: Dieser Blog ist inzwischen leider nicht mehr „aktiv“ (Stand: 07. Juni 2017)

Michaels_Arosa1800Blog

Best Blog ever, Arosa forever!

 

 

 

 

Der Dorfladen St. Peter-Pagig outet sich als Fan von Peter Brandenberger!

Lang, lang ist’s her seit der Veröffentlichung unseres letzten Blogs. Aus aktuellem Anlass outet sich der Dorfladen St. Peter-Pagig als grosser Fan von Peter Brandenberger!

Peter Brandenberger steht am Samstag, 19. April 2014 im Final von „The Voice Of Switzerland 2014“. Auf SRF1 gibt’s die Details dazu.

Der mittlerweile 39-jährige Musiker, im Hauptberuf als Primarlehrer in Diessenhofen SH tätig, hat bereits vor rund zwanzig Jahren im Bar/Dancing Grotto in der Krone in Domat/Ems sein musikalisches Können

eindrücklich unter Beweis gestellt.

The Voice Of Switzerland - Peter Brandenberger

The Voice Of Switzerland – Peter Brandenberger

 

Der Verfasser dieser Zeilen hatte damals das Lokal geführt und immer wieder mal Live-Konzerte veranstaltet. Peter Brandenberger war schon damals ein Garant für ein ausverkauftes Haus und hatte in der Folge mehrere

Engagements in Domat/Ems.

In bester Erinnerung ist auch die erfreuliche Zusammenarbeit mit Peter in seinem Studio in Mitlödi im Glarnerland, wo dieser Song entstand:

Un Canziòn Solo Para Ti

Komposition und Gitarre: Peter Brandenberger, Text: Feliz Desperado, Bass: Paddy Nobs, Produzent: Jean-Louis Heinzer

Der Dorfladen St. Peter-Pagig ist entzückt, diesen begnadeten Musiker rund zwanzig Jahre später im Finale von „The Voice Of Switzerland“ erleben zu dürfen.

Damit der musikalische Vater von zwei Kindern gewinnt, gilt es natürlich so oft wie möglich für ihn zu voten, sprich das Telefon in die Hand zu nehmen und für Peter Brandenberger anzurufen.

Darum darfst Du am Samstagabend, 19. April 2014 die Live-Show auf SRF1 ab 20.10 Uhr auf keinen Fall verpassen.

Hier spielte er mit seiner Band 1997 live im Bar/Dancing Grotto in der Krone in Domat/Ems

Peter Brandenberger 1997 live im Bar/Dancing Grotto in Domat/Ems

 

Der Dorfladen St. Peter-Pagig wünscht Peter von Herzen viel Glück und Erfolg und erhofft sich, dass Peter Brandenberger „The Voice Of Switzerland 2014“ gewinnt.

Alles Gute für 2014

Dorfladen St. Peter Pagig

Hitsch Burkhardt, Dorfladen-Besitzer und Dichter

 

2013 ist schon zu Ende, 

bringt 2014 die große Wende? 

2013 war schon recht, 

besser wär‘ jedoch nicht schlecht…

 

 

 

Auf geht’s in ein neues Jahr,

bestimmt wird’s diesmal wunderbar.

Voller Tatendrang und frohen Mutes,

erwartet uns gewiss nur Gutes.

60 Kunden und zwar täglich,

sind auch für uns nicht ganz unmöglich.

Und jeder bringt 40 Franken mit,

das wär der perfekte Umsatzschnitt.

Wenn das gelänge, wär’s grandios,

der Dichter seine Sorgen los.

Nie ist’s zu spät, seinen Traum zu leben

und nach Höherem zu streben.

Drum tut jeder Jahreswechsel gut,

schenkt er doch Kraft und neuen Mut.

Packen wir’s an, viel gibt’s zu tun,

bleibt keine Zeit, um auszuruhn.

Liebe, Zuversicht und Gottes Segen

mögen sich über die Menschen legen.

Jetzt aber vorwärts, sag’ ich drum,

sonst ist das Neue Jahr schon wieder um.

2014 soll es richten,

drum hör ich jetzt auf zu dichten.

Gesundheit, Glück und auch viel Geld,

wünsch ich für Alle auf der Welt!

(Autor: Hitsch Burkhardt)

Unser neuer/alter Internetauftritt

Liebe Leser,

Dorfladen St. Peter-Pagig

Hitsch Burkhardt, Dorfladen St. Peter-Pagig

hier sehen Sie den neuen Internetauftritt des Dorfladens St. Peter-Pagig aus dem Schanfigg. Wir waren ein paar Tage offline, weil wir unser System komplett auf ein anderes System umgestellt haben. Wenn wir gut waren, fällt Ihnen der Wechsel gar nicht auf. Es war uns ein wichtiges Anliegen, auf ein neueres und moderneres System zurück zu greifen, denn wir haben noch viel vor. Wir möchten Sie regelmäßig und reibungslos über die weitere Entwicklung unseres Dorfladens informieren und unser Angebot eventuell noch auf das Internet ausdehnen.  Nun sind wir aber erst mal wieder voll und ganz für Sie da! Sei es in der realen Welt oder in der virtuellen Welt.

Der Dorfladen St. Peter-Pagig passt sich den modernen Zeiten an.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Ihr Dorfladen-Team