Do bin I dahei gsi

Der Dorfladen St. Peter-Pagig wurde am Freitag,

31. Juli 2015 unter neuer Führung wieder eröffnet.

Wir wünschen der neuen Geschäftsleitung und den neuen Inhabern gutes Gelingen und viel Erfolg!

Der Dorfladen St. Peter-Pagig

war seit der Fusion zur Großgemeinde Arosa per 01.01.2013, mit dem Auto von Chur kommend, die erste Einkaufsmöglichkeit in Arosa. Von Arosa nach Chur fahrend, bot der Dorfladen St. Peter-Pagig die letzte Möglichkeit, regionale Produkte und/oder noch schnell ein einheimisches Mitbringsel zu erwerben.

Das Lädali-Leben ging für den ehemaligen Ladenbetreiber nicht weiter. Nachdem sich der Ladenbesitzer aufgrund der misslichen Rahmenbedingungen und eines interessanten Stellenangebots entschlossen hat, im Unterland eine neue, berufliche Herausforderung anzunehmen, galt es für die Verantwortlichen, eine geeignete Nachfolge zu suchen und zu finden.

Im Dorfladen St. Peter, fand sich fast alles von A-Z: alle Produkte des täglichen Bedarfs, von der Abschminke bis hin zum Zwieback.

Das breite Angebot hat sich zweifellos wohltuend von jedem Großverteiler abgehoben. Der Dorfladen hat immer großen Wert auf einheimische Produkte und Bio-Artikel gelegt. Im Dorfladen St. Peter-Pagig  fanden sich bis zuletzt eine große Auswahl an Schanfigger und Bündner Spezialitäten. Zum Beispiel Natura Beef von Peter und Kathrin Sprecher von der Sonnenrüti in Langwies und Galloway Bio-Fleisch von der Familie Christian und Ursina Sprecher-Butzerin aus Calfreisen aber auch von weiteren einheimischen Landwirtschaftsbetrieben sowie auch Hauswürste der Familie Beeli aus Molinis und Salsiz und Bündnerfleisch von der renommierten Puschlaver Metzgerei Zanetti, Bündner Salsiz, Bindenfleisch sowie der köstliche Farurer Baron vom AlpenHirt aus Tschiertschen aber auch die schmackhaften Bio-Salsiz und der prämierte Peister Alpkäse vom Peter Jäger vom Hof Alad in Peist waren je nach Verfügbarkeit bis kurz vor Toresschluss erhältlich.

Sehr beliebt war auch der Schanfigger Bienenhonig vom einheimischen Imker, Rolf Mischol Aber auch die hausgemachten Konfitüren, Salz mit Alpenkräutern, hausgemachte Liköre und Schnäpse waren bis zum Schluss erhältlich. Der Dorfladen St. Peter führte auch eine eigene Röteli-Hausmarke. Dieser exklusive Bündner Röteli wurde eigens für unseren Dorfladen hergestellt und ist ein Hochgenuss. Seit einiger Zeit befand sich auch ein köstlicher Iva-Likör im Sortiment.

Herzlichen Dank an die treue Stammkundschaft für die zahlreichen Einkäufe. Herzlichen Dank an all die Gönnerinnen und Gönner, Sponsorinnen und Sponsoren, die mich vor der ganz grossen Pleite bewahrt haben. Zuletzt habe ich Euch aufgrund meiner vielleicht etwas unpopulären Entscheidung ein wenig enttäuscht, was mir rückblickend betrachtet sehr leid tut. Zum gegebenen Zeitpunkt werde ich an dieser Stelle (oder auch woanders) möglicherweise noch ein wenig aus dem „Nähkästchen“ plaudern.

Zunächst:

„Habt vielen Dank und vergelt’s Gott! Euer Hitsch Burkhardt“